Software

Ohne RIP-Software lässt sich kein Drucker ansteuern; ohne Farbmanagement gibt es keine Kontrolle über die richtige Farbe. Das richtige Produkt für Ihre Anwendung zu finden, ist keine Hexerei. Dennoch erfordert es schon sehr intensive Kenntnisse im praktischen Umgang mit der Software, um die jeweils beste Lösung für Ihre Installation zu definieren. Arbeiten Sie mit Spotfarben wie Pantone, oder sind es Bilder, die Sie drucken? Wo werden die Farben definiert - bei Ihnen im Design Center oder bekommen Sie unterschiedlichste Kundendaten? Ist es möglich Designs in verschiedenen Colorways zu produzieren?

Lassen Sie sich im Color Management mit Linearisierung und Profilierung und bei der Erstellung von Farbatlas und Sonderfarben fachmännisch unterstützen. Die Anpassung im Workflow an die Designsoftware, das automatisierte Füllen der Print-Queue und die Einbindung von Web2Print-Lösungen in die Serverlandschaft sind die Themen, die ein effizientes und reproduzierbares Arbeiten erst ermöglichen.